Das war es dann mal wieder

Sicher, wir hatten durch Corona bedingt eine verkürzte Sommersaison und auch einige Einschränkungen auf unserer Anlage.
Aber verglichen mit vielen anderen Sportarten hatten wir dann alles in allem doch einen prima Sommer.
An dieser Stelle der Dank der gesamten Spartenleitung an all diejenigen, die uns geholfen haben, die Corona-Beschränkungen umzusetzen
und natürlich auch an all die Mitglieder, die diese Regelungen dann auch weitestgehend eingehalten haben.
Aber am 17.Oktober war es dann doch mal wieder soweit, die Sommer-Saison musste gebührend verabschiedet werden.
Entsprechend einer bereits mehrjährigen Tradition geschieht dies bei uns durch einen letzten gemeinsamen Gemeinschaftsdienst mit anschließendem Suppentopf.

Natürlich war auch diese Aktion durch Corona geprägt.

Sieht es auf den Fotos zum Teil so aus, als wären wir alle zerstritten, so war es doch nur der vorgeschriebene Abstand von 1,50 Metern, der uns soweit auseinander sitzen ließ.

 

Ausnahme waren hier nur Sigi und Jürgen,

aber die durften es gemäß den Corona-Regeln ja auch.

Die Gulaschsuppe war gut.
Falsch, die Suppe war super, super gut und hat uns allen ganz toll geschmeckt. Hierzu ein ganz großes Kompliment an unsere Jolanta:

Natürlich hat auch das ein oder andere Bier geschmeckt. Und am Ende waren alle Anwesenden richtig zufrieden, sei es wegen der geleisteten Arbeit, dem leckeren Essen, oder aber auch einfach dem gemütlichen Miteinander.

Uwe Maaß